Staatliche Regelschule "Joliot-Curie" Hildburghausen

 

 

Seminarstraße 2            98646 Hildburghausen            Tel: 03685 446790            Fax: 03685 4467925            E-Mail: schulleiter-curie@schulen-hbn.de

 

Home

Schulporträt  

             

  Seminarschulstandort
Im August 2015 hat der Seminarschulverbund Südthüringen die Ausbildung zukünftiger Lehrer gestartet. In unserer Schule ist die Seminarschule für das Lehramt an Regelschulen angesiedelt.
Damit setzte sich fast punktgenau eine wichtige Tradition fort, denn am 14.September 1795 wurde hier das "Schulmeister-Seminarium" eröffnet.
Mehr als 220 Jahre Lehreausbildung in Hildburghausen sind wahrlich ein Vermächtnis! Allen jetzigen und zukünftigen Lehramtsanwärtern/-innen wünschen wir viel Erfolg!
 
 
   
 
  Die Schule in Zahlen:     
  Schulleitung: Herr Hörnlein (Rektor), Herr Machleb (stellvertr. Schulleiter)  
  Kollegium:
 
20 Lehrerinnen und Lehrer, 1 Lehramtsanwärter,  1 Lehrkraft vom Förderschulzentrum, 1 Sonderpädagogische Fachkraft,
3 Abordnungen aus anderen Schulen,1 Schulsozialarbeiter
 
  Sekretariat:
Hausmeister:
Frau Koch-Erbe
Herr Steinmann
 
  Schüler: ca. 206 Schülerinnen und Schüler aus Hildburghausen, den umliegenden Orten  sowie anderen Ländern  
       
     

 

Historie

 

Die Aula -  ein kulturhistorisches Highlight

 

Schulname

 

Die Geschichte unseres inzwischen 120 Jahre alten Schulgebäudes ist interessant und sehr bedeutsam.
 

Das Gebäude ist über die Grenzen Hildburghausens bekannt als Lehrerseminar, Aufbauschule, Berufsschule, Polytechnische Oberschule und als Gymnasium.

Die 1776 in Meiningen und 1795 in Hildburghausen begründeten Lehrerseminare wurden 1827 vereint und als Lehrerseminar in Hildburghausen fortgeführt.
Es bestand bis zum Jahre 1927.
Das Gebäude, insbesondere die sehenswerte Aula, lässt bei aller Moderne den Hauch der Geschichte erahnen.

1997 bis 1998 erfolgte eine umfassende Sanierung, die später durch die energetische Sanierung des Anbaus ergänzt wurde.

Am 01. August 1997 wurde die Staatliche Regelschule II Hildburghausen neu gegründet.
Sie vereint die ehem. Staatliche Regelschule „Joseph Meyer“, und die ehem. Staatliche Regelschule III. 
Am 01. 08. 1998 wurde das 100-jährige modernisierte Schulgebäude bezogen.

 

Unsere Schule hat das Glück, ein besonderes Kleinod ihr eigen nennen und nutzen zu dürfen, die historisch wertvolle und wunderschöne Aula.
2002 beteiligte sich unter anderem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz  an der Finanzierung zur Restaurierung der sehenswerten Aula.

Die umfangreichen Arbeiten wurden mit großer Sorgfalt  von der  Firma Nüthen Restaurierungen GmbH + Co.KG aus Erfurt   ausgeführt.

Die Geschäftsleitung hat uns auf Anfrage freundlicherweise erlaubt, hier die folgenden Bilder zu zeigen, die während bzw. nach der Restaurierung entstanden sind:

Die Aula vor der Restaurierung:

 

Details mit teilweiser Überarbeitung:



Das restaurierte Schmuckstück:

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz schreibt dazu auf ihrer Website:
"Besonders beeindruckend erscheint die repräsentativ ausgestattete, original erhaltene Aula, deren Raum von einer flach geputzten Kassettendecke überspannt wird. Drei besonders prächtige längsrechteckige Decken werden durch Stuckrosetten und feine Groteskenmalereien geschmückt, wobei ein Löwenkopffries sowie ein Palmetten- und Blütenfries die wertvollen Deckenfelder rahmen." ... "Insgesamt betrachtet verleihen die fast originale Wand- und Deckenfassung sowie die hochwertigen Stuckarbeiten der Aula eine ganz besondere kunsthistorische Bedeutung und dokumentieren den hohen Standard der Handwerker dieser Zeit."

 

Die Initiative für die Namensgebung der Schule ging vom Volksschullehrer Hans Mitlacher aus, der 1924 hier am Lehrerseminar an der Lehrerausbildung teilnahm.
Später unterrichtete er an der Mittelschule 1 als Lehrer für Deutsch, Mathematik und Musik  und war aktiv im Friedensrat der DDR.
Herr Mitlacher stellte die Verbindung zum Weltfriedensrat her, der von Frédéric Joliot-Curie als Präsident bis zu seinem Tode 1958 geleitet wurde.

Am 1.September 1959, dem Weltfriedenstag, wurde der Mittelschule 1 vom Rat der Stadt Hildburghausen der Name Joliot-Curie-Oberschule verliehen.
In der Aula fand damals eine Feierstunde statt, bei der eine französische Delegation begrüßt wurde.

Laut der Zeitung „Freies Wort“ erhielt die Schule diesen Ehrennamen, um „den unvergleichlichen Forscher auf dem Gebiet der friedlichen Anwendung der Atomenergie und den unerschrockenen Friedenskämpfer zu würdigen.“

Nach einer recht wechselvollen Geschichte trägt die jetzige Regelschule II seit 2001 wieder den Namen Joliot-Curie und ehrt damit das Andenken an die französischen Wissenschaftler und Nobelpreisträger Jean Frédéric und  Irène Joliot-Curie.

Schulförderverein

 

Der  "Verein der Förderer und Freunde der Staatlichen Regelschule "Joliot-Curie" e.V. unterstützt die Schule unter anderem bei der Pflege von  Schultraditionen und Treffen Ehemaliger, bietet  finanzielle und materielle Hilfe z.B. bei der Beschaffung zusätzlicher Unterrichtsmittel und organisiert zudem die schulgebundene Jugendarbeit.
 

Nähere Informationen wie Kontaktdaten, Beitrittserklärung usw. erhalten Sie im Sekretariat der Schule.

 

 

 

 

 

 



 

Arbeitsgemeinschaften

  Berufswahl  

Unsere Partner

 

AG Schülerzeitung
Jugendchor (mit dem  Gymnasium "Georgianum" und
der RS "Dr. C. L. Nonne")
AG Schach
AG Modellbau
AG Tanz
AG Häkeln, Stricken und mehr
AG Tischtennis
AG Kochen und Backen
Pausenversorgung
Hausaufgabenbetreuung

 

 

Wir begleiten unsere Schüler nicht nur im Schulalltag, sondern auch bei der Berufswahl:

Berufsvorbereitung "Berufsstart 3.0" für die Klassenstufen 7 und 8 im HBZ

Ein- bis zweiwöchige Betriebpraktika für die Klassenstufen 8-10

Berufswahlvorbereitende Tage für Klassenstufe 9 mit Eltern-Informationsveranstaltungen, Bewerbertraining, Firmenmessen etc.

Ergänzende Maßnahmen zur Berufskoordination

 

 

Hildburghäuser Bildungszentrum e. V. (HBZ)
Alupress AG Hildburghausen
Vosseler Umformtechnik GmbH

Caritas-Altenpflegezentrum St. Laurentius
Kreisjugendring Hildburghausen
TT-Verein Hildburghausen
FSV06 Eintracht Hildburghausen
 

 

Förderkurse und Lernbetreuung

 

 


Stützpunktschule DaZ:
4 differenzierende Sprachkurse für Schüler nichtdeutscher Herkunft mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen
Hier werden Schüler der RS "Dr. Carl Ludwig Nonne" und der RS "Joliot-Curie" beschult.

Einzelförderung "Lernen" für Schüler mit sonderpädagogischem oder pädagogischem Förderplan

 

 


Leitbild

Unsere Schule - Wegbereiter fürs Leben
Die gesunde Entwicklung eines jeden Schülers steht im Zentrum unseres Handelns.
 


Grundwerte unserer Schule sind:

 - normgerechtes Verhalten
 - Pünktlichkeit
 - Ordnung
 - Sauberkeit

Die Entwicklung einer positiven Atmosphäre zwischen Schülerinnen, Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule ist eines unserer Grundanliegen.

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht gefordert und leistungsschwache besonders gefördert.

Durch das systematische Lehren und Lernen vielfältiger Methoden fördern wir die Selbstständigkeit und die Teamfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler

Wir führen unsere Schülerinnen und Schüler im Unterricht und im Freizeitbereich zu einer bewussten Lebensgestaltung.

Im Unterricht und außerhalb des Unterrichtes wird eine umfassende und zielgerichtete Berufsorientierung und Berufsvorbereitung durchgeführt.

 


Datenschutz